Albrecht-Altdorfer-Gymnasium

Sprachliches und Humanistisches Gymnasium

Naturwissenschaftlich-technologisches Gymnasium

Endlich wieder analog debattieren: Streitgespräche, die sich lohnen!

Nachdem im letzten Schuljahr aufgrund der Corona-Pandemie der Bundeswettbewerb „Jugend debattiert“ nur im online-Format ausgetragen werden durfte, konnten sich die Schüler*innen heuer endlich wieder live und in Farbe gegenübersitzen, um aktuelle Streitfragen kontrovers zu debattieren. Bereits zum sechsten Mal hat das AAG nun schon an diesem Bundesformat teilgenommen, ein Wettbewerb, der auf Initiative und unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten in ganz Deutschland an vielen Schulen gleichzeitig durchgeführt wird und Schüler*innen dadurch deutschlandweit und mittlerweile sogar international über die Kontinente hinweg zusammenbringt.

Am 16.01.2023 fand bei uns der Schulwettbewerb statt, an dem sich Schüler*innen aus den Klassen 9, 10, 10+ und Q11 beteiligt haben, darunter viele neue Gesichter als auch Wiederholungstäter*innen. Aufgeteilt in jüngere (Sek 1) und ältere Debattant*innen (Sek 2) wurde dann in den Qualifikationsrunden entschieden, wer ins Finale einziehen darf. Dabei haben die Schüler*innen der Klassen 9 und 10 aus Pro- und Contra-Sicht debattiert, ob ein Schulfach „Praktische Lebensführung“ eingeführt werden sollte, während die Schüler*innen der Sek 2 sich mit der Streitfrage auseinandergesetzt haben, ob in Deutschland eine „Soziale Pflichtzeit“ zur Regel werden sollte.  Hier war es nun an der Jury, zu ermitteln, welche vier Punktbesten aus Sek 1 und Sek 2 das Finale erreichen sollten. Dabei bewerteten sie die Sachkenntnis, die Ausdrucksfähigkeit, die Gesprächsfähigkeit sowie die Überzeugungskraft der Debattant*innen.

Ins Finale Sek 1 schafften es schließlich Johanna Sendlbeck (9b), Hermine Walz (9b), Sara Petzold (9a) und Paula Wittmann (9a). Dort meisterten sie die Aufgabe selbstbewusst und eloquent, eine – so kurz nach dem Jahreswechsel – aktuell relevante Streitfrage aus Pro- und Contra-Sicht zu erörtern: Soll privates Silvesterfeuerwerk verboten werden? Auch die Themafrage für das Finale Sek 2 war eine, die den gesellschaftlichen Entwicklungen der vergangenen Wochen Rechnung trug: Sollen Angriffe auf Kunstwerke härter bestraft werden? Diese wurde engagiert und sachkundig von Tim Stadlbauer (10+c), Julian Eschenbecher (Q11), Charlotte Heise (Q11) sowie Linh Baldauf (10+d) erörtert.

Am meisten überzeugt haben die Jury schließlich Johanna Sendlbeck (1. Platz Sek 1), Sarah Petzold (2. Platz Sek 1) sowie Charlotte Heise (1. Platz Sek 2) und Linh Baldauf (2. Platz Sek 2).

Sie alle haben unsere Schule dann zusammen mit ausgewählten Juror*innen, darunter Susanne Arp (10c), Aaron Gröller (10c), Annika Böhme (10 d), Allegra Klein (10c) sowie Ida Tegeler (10b) und Kilian Kampmann (10d) am 15.02.2023 beim Regionalentscheid an der Uni Regensburg im Vielberth-Gebäude würdig vertreten und traten gegen Schulsieger*innen anderer Schulen aus Regensburg, Cham, Kelheim, Rohr, Straubing, Pielenhofen und Wolnzach zum Rededuell an. Dort mussten sie sich diesmal allerdings, wenn mitunter auch nur äußerst knapp, den Debattant*innen der anderen Schulen geschlagen geben. Trotzdem war es für alle ein spannender Tag und eine wertvolle Erfahrung, sich mit anderen Schüler*innen zu messen und Frau Prof. Schilcher des Lehrstuhls für Didaktik der dt. Sprache und Literatur zu lauschen, die als Hausherrin und Jurorin des Finals ebenfalls am Gelingen des Regionalwettbewerbs beteiligt war.

„Jugend debattiert“ bietet allen jungen Menschen die Chance, einzuüben, sich selbstbewusst, fachkompetent, fair und redegewandt zu gesellschaftlich aktuellen und relevanten Fragen in Streitgesprächen zu äußern – ein Format, von dem die Schüler*innen weit über den (Deutsch-) Unterricht hinaus profitieren können! Wie sehr unsere Schüler*innen im Laufe der Jahre an der Aufgabe wachsen können, haben die Teilnehmer der Sek II eindrucksvoll gezeigt. so ist unschwer zu erkennen, wie souverän sie mittlerweile eine Debatte bestreiten. Deshalb hoffen wir, dass auch im nächsten Jahr wieder viele „alte Hasen“ und neue Interessierte beim Bundeswettbewerb „Jugend debattiert“ mitmachen werden.

Wir danken natürlich auch unserem Jurorenteam für die kompetente und verlässliche Arbeit, denn ohne euch gäbe es auch keinen Wettbewerb, und wir freuen uns über jeden neuen Teilnehmer*in im nächsten Jahr!

Eure Schulkoordinatorinnen Stefanie Seeleitner und Ruth Szabó

Kontakt

Albrecht-Altdorfer-Gymnasium
Minoritenweg 33
93047 Regensburg

Öffnungszeiten:
Mo-Do: 07:30-15:30 Uhr
Fr: 07:30-13:30 Uhr

Hauptsekretariat:
Tel. 0941/507-4022/4023
Fax 0941/507-4019
E-Mail: aag@schulen.regensburg.de

Oberstufe:
E-Mail: aag.oberstufe@schulen.regensburg.de

Telefon für Absenzen:
Tel. 0941/507-4022 bzw.
Tel. 0941/507-4023

Aktuelle Termine

22. Mai 2024
  • Pfingstferien

23. Mai 2024
  • Pfingstferien

24. Mai 2024
  • Pfingstferien

25. Mai 2024
  • Pfingstferien

26. Mai 2024
  • Pfingstferien

27. Mai 2024
  • Pfingstferien

28. Mai 2024
  • Pfingstferien

29. Mai 2024
  • Pfingstferien

30. Mai 2024
  • Pfingstferien

31. Mai 2024
  • Pfingstferien

3. Juni 2024
  • Kolloquiumsprüfungen

4. Juni 2024
  • Kolloquiumsprüfungen

5. Juni 2024
  • Kolloquiumsprüfungen

6. Juni 2024
  • Kolloquiumsprüfungen

7. Juni 2024
  • Kolloquiumsprüfungen

8. Juni 2024
  • Kolloquiumsprüfungen

9. Juni 2024
  • Kolloquiumsprüfungen

10. Juni 2024
  • Kolloquiumsprüfungen

11. Juni 2024
  • Kolloquiumsprüfungen

12. Juni 2024
  • Kolloquiumsprüfungen

13. Juni 2024
  • Kolloquiumsprüfungen

14. Juni 2024
  • Kolloquiumsprüfungen

18. Juni 2024
  • Abitur: mdl. Zusatzprüfungen möglich

19. Juni 2024
  • Abitur: mdl. Zusatzprüfungen möglich

20. Juni 2024
  • Abitur: mdl. Zusatzprüfungen möglich

21. Juni 2024
  • Abitur: mdl. Zusatzprüfungen möglich