Albrecht-Altdorfer-Gymnasium

Sprachliches und Humanistisches Gymnasium

Naturwissenschaftlich-technologisches Gymnasium

Aktuelles

  • Besetzung des Sekretariats während der Sommerferien

    Das Sekretariat ist in den Sommerferien an folgenden Tagen besetzt:

    Eingang über den Pausenhof „Am Stärzenbach“ 

    01.08. bis 05.08.22von 10:00 bis 12:00 UhrFrau Meier-Lieb / Frau Schäfer / Frau Schönberger
    08.08. bis 12.08.22von 10:00 bis 12:00 UhrFrau Schäfer / Frau Schönberger
    16.08. bis 19.08.22 
    22.08. bis 26.08.22von 10:00 bis 12:00 UhrFrau Meier-Lieb
    30.08. bis 03.09.22von 10:00 bis 12:00 UhrFrau Meier-Lieb
    05.09. bis 09.09.22von 10:00 bis 12:00 UhrFrau Meier-Lieb / Frau Schäfer / Frau Schönberger
    Besetzung des Sekretariats während der Sommerferien
  • Informationen zum Unterrichtsbetrieb im Schuljahr 2022/23

    Um vorab die Zusammensetzung der Klassen zu erfahren, werden bereits am Montag, 12.09.2022 die Klassenlisten für Jgst. 6 bis 10 ausgehängt (Pinnwand Haupteingang). Der Stundenplan sowie die Übersicht der unterrichtenden Lehrkräfte in den jeweiligen Klassen werden am 1. Schultag bekannt gegeben.

    Für die Schüler und Schülerinnen der 5. Jgst. findet nach derzeitigem Stand am Dienstag, 13.09.2022 um 08.00 Uhr die Begrüßung in der großen Turnhalle statt. Anschließend werden die „Neuankömmlinge“ in ihre Klassen gebracht. Der Unterricht endet für Jgst. 5 um 12.15 Uhr.

    Für die Jgst. 6 bis 12 endet der Unterricht am 1. Schultag ebenfalls um 12.15 Uhr.
    Die Ganztagsbetreuung bei Frau Oertel startet am Mittwoch, 14.09.2022, 13.00 Uhr.
    Bitte informieren Sie sich kurz vor Schulbeginn nochmals auf unserer Homepage über den aktuellen Stand.

    Unterrichtsbetrieb im nächsten Schuljahr 2022/23

    Elterninformation aus dem KM

    Hygieneempfehlungen aus dem KM

    Informationen zum Unterrichtsbetrieb im Schuljahr 2022/23
  • Projekt: Unübersehbare Zwischentöne

    26.07. – 09.09.2022 Stadtbücherei am Haidplatz, W1 – Zentrum für Junge Kultur und Litfaßsäule am Arnulfsplatz

    Im Rahmen des Kulturellen Jahresthema 2022 – mit dem Titel „Zwischentöne“ – hat Heike Czerner sieben Schülerinnen des Albrecht-Altdorfer-Gymnasiums Regensburg eingeladen, ihr Ihre Meinung über die Pandemie zu erzählen. In den letzten zwei Jahren wurden sie mit vielen Bedingungen und Anforderungen konfrontiert, denen sie sich wortlos hingeben mussten. Heike Czerner interessierten ihre Geschichten und sie bat sie, das Erlebte in Worte zu fassen und diese als visuelle Statements in Form eines typografischen Plakats darzustellen. Innerhalb eines 4 x 90minütigen Workshops haben sie sich lebhaft ausgetauscht und miteinander diskutiert, bis sie ihre wagen Gefühle in einen komprimierten Satz in den Händen hielten. Dieses Statement habensie gestalterisch in Form gebracht und auf einer Plakatfläche inszeniert. Dazu begleitend haben die Schülerinnen ihre persönlichen Gedanken zum Prozessverlauf verfasst. Die Offenheit und die Dynamik in der Zusammenarbeit mit den jungen Frauen hat Heike Czerner vor Augen geführt, wie wichtig es ist, sich zu äußern und Gefühlen eine Form zu geben. Sie sind nur eine Stimmprobe der unzähligen Schüler und Schülerinnen in Regensburg. Aber die Zwischentöne sind unüberhörbar. Wichtig für das Projekt war, die Plakate nicht „nur gemacht“ zu haben, sondern sie in den städtischen Raum zu bringen. Dort werden sie für jeden sichtbar und erlebbarund wollen zum Austausch und zur Diskussion anregen.

    Heike Czerner ist Kommunikationsdesignerin mit einem eigenen Studio in Regensburg und Mutter einer 6jährigen Tochter. Neben der beruflichen Tätigkeit, unterrichtete sie lange Jahre Studenten der Fakultäten für Gestaltung in Würzburg und München und der Fakultät Architekturin Regensburg.

  • Letzter Schultag

    Letzter Schultag
  • Hurra – 3. Preis beim Ökoschulprogramm!!!

    Umweltschutz im Schulalltag ist nicht nur eine Herzensangelegenheit unserer Schule, sondern wird auch von der Stadt Regensburg gesehen und gewürdigt. Bei der Preisverleihung im Rahmen des Ökoschulprogramms am 21.07. konnten Mitglieder der AK die vielen Projekte und Bemühungen unserer Schule vorstellen und das Preisgeld in Höhe von 750 Euro entgegennehmen. Dieses kann nun für viele weitere Nachhaltigkeits-Projekte am AAG eingesetzt werden.

    Hurra – 3. Preis beim Ökoschulprogramm!!!
  • „Wir sind alle Astronauten und unser Raumschiff ist die Erde!“

    Dieses Motto prägt die interaktive um:welt-Ausstellung im Energie-Bildungszentrum Regensburg, die die 9+b am Freitag, den 15.07., besuchte.
    Mithilfe des digitalen Quiz „EXIT Klimakrise“ konnten sich die SchülerInnen in den sechs Erlebnisräumen über die Hintergründe des Klimawandels informieren,
    ihre eigene Rolle dabei reflektieren und Handlungsoptionen für mehr Nachhaltigkeit kennenlernen.

    Judith Geitner

    „Wir sind alle Astronauten und unser Raumschiff ist die Erde!“
  • Kultusministerium zeichnet bayerische Schulen für Ideenreichtum und Kreativität während des Distanzunterrichts aus – das AAG war dabei!

    Schulen aus ganz Bayern wurden in den letzten Wochen und Monaten für ihre Projekte und Ideen zur Bewältigung der Corona-Pandemie ausgezeichnet. Diese Initiativen wurden nun in der Münchner Allerheiligen-Hofkirche in einem Festakt der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Das Interesse war groß, mehr als 150 Gäste waren gekommen, um sich ein Bild zu machen von den pfiffigen und kreativen Ideen, mit denen Bayerns Schulen der Pandemie begegneten. Auch in Distanz kann Unterricht spannend und einprägsam sein.
    Kultusminister Michael Piazolo: „Bayerns Schulen waren und sind Garanten für ein hochwertiges und abwechslungsreiches Bildungsangebot“ (Pressestelle Bay. Staatsministerium für Unterricht und Kultus)

    Am Montag, den 11.7.22, wurden wir (Ute Süß-Staudinger und Dr. Hildegard Surner als Vertreterinnen der projektbegleitenden Lehrer und Veronika Semmler, SMV als Vertreterin der beteiligten Schüler:innen) nach München zur Prämierung des Wettbewerbs der innovativen und kreativen Ansätze zur Bewältigung der Corona-Pandemie eingeladen, da unsere SMV für ihre online Aktionen im letzten Schuljahr sowie das Homepage Konzert ein Preisgeld in Höhe von 2000 Euro gewonnen hatte. Es wurden dort unter anderem auch viele verschiedene Projekte anderer Schulen vorgestellt, die die Corona-Pandemie kreativ überwunden haben, indem beispielsweise online Sport, eine digitale Modenschau oder ein virtueller Spaziergang durch den Kölner Dom durchgeführt wurden.
    Insgesamt war es eine sehr interessante Veranstaltung, bei der es erstaunlich zu sehen war, wie einfallsreich Schulen und Schüler:innen die Corona-Pandemie überwinden und gleichzeitig den Lockdown spannender gestalten konnten.

    (Kurzbericht: Veronika Semmler)

    Kultusministerium  zeichnet bayerische Schulen für Ideenreichtum und Kreativität während  des Distanzunterrichts aus – das AAG war dabei!
  • Bischof führt staunende Gymnasiasten in die Welt der Krippen ein

    Bischof Dr. Rudolf Voderholzer gab den Schülerinnen und Schülern der Klasse 7a eine persönliche Führung durch die reichhaltigen Sammlungen von Krippen aus aller Herren Länder. Als Dank für die gewinnbringende und außergewöhnliche Religionsstunde überreichten die Kinder dem Bischof eine kleine Aufmerksamkeit.

    Zum Artikel auf der Homepage des Bistums Regensburg: Heilsgeschichte auf einen Blick

    Bischof führt staunende Gymnasiasten in die Welt der Krippen ein
  • Kreativ und innovativ durch die Corona-Krise

    Das AAG wird in der 1. Auszeichnungsrunde für seine Leistungen während der Pandemie ausgezeichnet:

    Die Corona-Pandemie hat den Schulbetrieb völlig auf den Kopf gestellt. Innerhalb kürzester Zeit musste der Unterricht an völlig neue Gegebenheiten angepasst werden und muss es immer noch. Dazu waren und sind insbesondere Kreativität und Ideenreichtum seitens der ganzen Schulfamilie notwendig. An vielen Schulen in Bayern wurde regelmäßig virtuell gemeinsam Sport gemacht und musiziert, nicht nur die Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern haben aktiv mitgemacht, häufig waren auch die Partnerschulen im Ausland mit von der Partie. Opernbesuche wurden online durchgeführt und neuen Schülerinnen und Schülern wurden die Schulhäuser am jährlichen Infotag und Schnuppernachmittag kurzerhand im Internet gezeigt. Viele Schülerinnen und Schüler wurden im Rahmen der SMV aktiv und haben für ihre Mitschüler:innen die verschiedensten Aktionen online ermöglicht vom Spieleabend bis hin zur Mitorganisation der Sommerschule.

    Auch das AAG ist der Corona-Krise in ganz vielen Bereichen kreativ und engagiert begegnet; Lehrkräfte und Schüler:innen haben gemeinsam versucht, trotz aller Widrigkeiten gemeinsam zu lernen und auch Spaß zu haben – sei es bei sportlichen „Wettkämpfen“, bei musikalischen Einlagen oder einer Schnee-Challenge. Von all den Aktionen, die bei uns gelaufen sind, haben wir drei Projekte ausgewählt und bei dem Wettbewerb eingereicht. Dies waren das Homepage-Konzert, die vielfältigen Aktionen unserer SMV und die kreative Gestaltung der Morgenrunden in der Klasse 9B während des Lockdowns.

    Als Auszeichnung erhält unsere Schule neben den Urkunden ein doppeltes Preisgeld, also insgesamt 2.000 Euro, die unter den Projekten aufgeteilt werden.

    Herzlichen Dank an die Lehrkräfte, die diese Projekte initiiert und begleitet haben und an all unsere Schülerinnen und Schüler, die auch im Lockdown kreativ und innovativ waren!

    Dr. Claudia Blank

    Kreativ und innovativ durch die Corona-Krise

Kontakt

Albrecht-Altdorfer-Gymnasium
Minoritenweg 33
93047 Regensburg

Öffnungszeiten:
Mo-Do: 07:30-15:00 Uhr
Fr: 07:30-13:30 Uhr

Sekretariat für Oberstufe (Q11+12):
Tel. 0941/507-4030
E-Mail: aag.oberstufe@schulen.regensburg.de

Sekretariat für Klassen 5-10:
Tel. 0941/507-4022/4023
E-Mail: aag@schulen.regensburg.de

Aktuelle Termine

8. September 2022
  • Nachprüfungen

     

9. September 2022
  • Nachprüfungen

     

13. September 2022
  • Unterrichtsbeginn im SJ 22/23