AAGames – Die Computer und Videospielmesse des Albrecht-Altdofer-Gymmasiums

Die Spieleindustrie ist weltweit auf dem Vormarsch und wächst besonders in den letzten Jahren immer weiter. Daher haben wir – das Seminar Gamedesign des Albrecht-Altdorfer-Gymnasium Regensburg – Videospiele entwickelt, auf Grundlage von Unity und Blender 3D.

Über die letzten Monate sind nun insgesamt sechs verschiedene Videospiele entstanden. Die Ergebnisse dieses Projekts bieten wir am 26.09.2022 im Kreativzentrum Degginger zum Testen an (Wahlenstraße 17, 93047 Regensburg).

Mathe mit dem Känguru

Am 17. März 2022 war es endlich wieder so weit: Der weltweite Känguru-Wettbewerb fand wieder im AAG statt. Alle 5. bis 8. Klassen waren dabei, dazu noch zahlreiche Teilnehmer:innen aus den höheren Jahrgangsstufen. So knobelten insgesamt 454 Schülerinnen und Schüler.

Manche Aufgaben kann man durch eine gute Vorstellung lösen (Klasse 5/6), für andere braucht es schon etwas mehr Können (Klasse 9/10).

Jeder Teilnehmer bekommt einen „Preis für alle“, für die Besten gibt es zusätzlich noch 3., 2. und 1. Preise.
Frau Dr. Blank konnte dieses Jahr fünf erste Preise überreichen:

Elia Schuderer (5a), Jakoba Sigloch (5b), Jonathan Gößl (6b), Enrique Roch (8a) und Peter Kotissek (10b).

Wir gratulieren allen ganz herzlich, sagen Danke für eure Teilnahme und freuen uns aufs nächste Jahr!

Maria Bauer für die Fachschaft Mathematik

SMV Kochaktion

Am Samstag, den 09.04.22, kochte die SMV in der Küche der Vhs unter dem Thema Hülsenfrüchte. Es entstanden viele verschiedene, leckere vegane Gerichte, die von uns selbst eingekauft, zubereitet und gekocht wurden.
Von sowohl Gemüse-Bratlingen als Vorspeise, Rote Linsen-Bolognese mit Vollkornnudeln als Hauptspeise, Mouse au Chocolat als Nachspeise als auch Salaten und Dips wie Hummus und Guacamole war für jeden etwas dabei.
Es war eine sehr schöne (und leckere ;) ) Aktion, die allen sehr viel Spaß gemacht hat.

Veronika Semmler

Kreativ und innovativ durch die Corona-Krise –

das AAG wird in der 1. Auszeichnungsrunde für seine Leistungen während der Pandemie ausgezeichnet:

Die Corona-Pandemie hat den Schulbetrieb völlig auf den Kopf gestellt. Innerhalb kürzester Zeit musste der Unterricht an völlig neue Gegebenheiten angepasst werden und muss es immer noch. Dazu waren und sind insbesondere Kreativität und Ideenreichtum seitens der ganzen Schulfamilie notwendig. An vielen Schulen in Bayern wurde regelmäßig virtuell gemeinsam Sport gemacht und musiziert, nicht nur die Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern haben aktiv mitgemacht, häufig waren auch die Partnerschulen im Ausland mit von der Partie. Opernbesuche wurden online durchgeführt und neuen Schülerinnen und Schülern wurden die Schulhäuser am jährlichen Infotag und Schnuppernachmittag kurzerhand im Internet gezeigt. Viele Schülerinnen und Schüler wurden im Rahmen der SMV aktiv und haben für ihre Mitschüler:innen die verschiedensten Aktionen online ermöglicht vom Spieleabend bis hin zur Mitorganisation der Sommerschule.

Auch das AAG ist der Corona-Krise in ganz vielen Bereichen kreativ und engagiert begegnet; Lehrkräfte und Schüler:innen haben gemeinsam versucht, trotz aller Widrigkeiten gemeinsam zu lernen und auch Spaß zu haben – sei es bei sportlichen „Wettkämpfen“, bei musikalischen Einlagen oder einer Schnee-Challenge. Von all den Aktionen, die bei uns gelaufen sind, haben wir drei Projekte ausgewählt und bei dem Wettbewerb eingereicht. Dies waren das Homepage-Konzert, die vielfältigen Aktionen unserer SMV und die kreative Gestaltung der Morgenrunden in der Klasse 9B während des Lockdowns.

Als Auszeichnung erhält unsere Schule neben den Urkunden ein doppeltes Preisgeld, also insgesamt 2.000 Euro, die unter den Projekten aufgeteilt werden.

Herzlichen Dank an die Lehrkräfte, die diese Projekte initiiert und begleitet haben und an all unsere Schülerinnen und Schüler, die auch im Lockdown kreativ und innovativ waren!

Dr. Claudia Blank

Hat der Mensch bald Schwein gehabt?

Die Sensationsnachricht in den ersten Tagen des Jahres wurde weltweit beachtet: Ein Transplantationsteam in den USA hat nach eigenen Angaben erstmals ein genetisch modifiziertes Schweineherz einem menschlichen Patienten transplantiert. Das Organ sei einem 57-jährigen Mann mit einer lebensgefährlichen Herzkrankheit am 07. Januar 2022 in einer Klinik in Baltimore im US-Bundesstaat Maryland eingesetzt worden, teilte das Krankenhaus mit. An der “Revolution in der Medizin” (SZ-Artikel vom 12.01.2022) war durch seine Grundlagenforschung wesentlich ein ehemaliger Schüler des Albrecht-Altdorfer-Gymnasiums beteiligt:

Weiterlesen ...

Hygienekonzept

Zur Durchführung des Präsenzunterrichts am AAG sind folgende Hygienerichtlinien zum Infektionsschutz einzuhalten.

„3G-Regelung” für externe Personen und weitere Hinweise3G auf dem gesamten Schulgelände (Stand: 25.11.2021)

Zum Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen (Stand: 25.11.2021)

Formular: Schriftliche Bestätigung über die Symptomfreiheit (Stand: 11.12.2020)

Schutz- und Hygienekonzept des AAG 2021/22 (Stand: 13.09.2021)

Schutzmaßnahmen nach den Herbstferien (Stand: 05.11.2021)

Die Verfahrensweisen des AAG basieren auf dem Rahmen-Hygieneplan zur Umsetzung des Schutz- und Hygienekonzepts für
Schulen des Kultusministeriums.

Zur Seite des Kultusministeriums