Klasse 5b in Ägypten: #Pharaonenjagd

Am 11.3.21 hat die Klasse 5b eine Reise nach Ägypten unternommen. Angefangen hat alles mit einer Bleistiftpyramide. Hier haben wir gelernt, wie man eine Pyramide nach den Regeln der Parallelperspektive zeichnet und wie man einen schönen Schatten dazu setzt.

Danach ging es weiter zu den Pyramiden von Gizeh, die zu den bekanntesten und ältesten erhaltenen Bauwerken der Menschheit zählen. Dabei wurde es für uns schon etwas kniffliger, denn nun mussten wir mit Überschneidungen und Größenverhältnissen das Ensemble rund um die Cheops-Pyramide richtig einfangen.
Nachdem jeder seine Vorzeichnung von den Pyramiden von Gizeh fertig hatte, haben wir uns umgesehen, wer sich sonst noch auf die Reise hier her gemacht hat. Da waren viele Touristen, die auf Kamelen ritten und Einheimische, die die Touristen durch die Wüste führten. Der eine oder andere Tourist sah schon sehr merkwürdig aus, sogar ein Pizzastück wollte die Pyramiden sehen. Die Kamele konnten sich das Schmunzeln nicht immer verkneifen, offensichtlich hatten sie auch ihren Spaß.

Die Bilder aus unserer Ägyptenreise haben wir in der Vitrine im zweiten Stock ausgestellt und können dort die nächsten Wochen besichtigt werden.

Text: Blessing Kamara, Marlena Wolfsteiner und Fabian Rapp