Abiturgottesdienst in der Alten Kapelle

Das Abitur markiert für junge Menschen eine entscheidende Schwelle im Leben. Solche Lebensübergänge brauchen Deutung, gemeinsames Feiern und für glaubende Menschen den Segen Gottes. Darum haben sich die Abiturientinnen und Abiturienten vor der offiziellen Entlassfeier am 17. Juni 2020 um 14.00 Uhr zum ökumenischen Abiturgottesdienst in der Basilika zur Alten Kapelle versammelt. Leider konnten wegen der Corona-Beschränkungen in diesem Jahr die Eltern nicht mitfeiern. Der Gottesdienst stand unter dem Leitwort von Konfuzius: „Wohin du auch gehst, geh mit ganzem Herzen“.

Lilli Grube hatte für ihre Mitabiturient*innen ein Herz-Puzzle gestaltet. Auf diese Weise wurde symbolisch sichtbar, wie aus einem geteilten Herzen ein ganzes werden kann. Musikalische Glanzpunkte setzten Lukas Koch (Gesang) und der Musiklehrer Johannes Buhl an der Papst-Benedikt-Orgel. In nachdenklichen Texten formulierten die Abiturienten ihre Anliegen, Sorgen und Hoffnungen. Mit dem Segen der beiden Schulseelsorger Walter Erlwein und Thomas Köppl wurden die Abiturient*innen verabschiedet. Zur Erinnerung an ihren letzten Schultag bekamen sie Rosenkränze geschenkt, die zwei ältere Frauen in einer ökumenischen Gebetsinitiative jedes Jahr für die Abiturient*innen in der Zeit der Abiturprüfungen basteln.

Fotos: Max Erl, Laurin Kolbeck (9+B), Nils Wirkowski (9+B)

Thomas Köppl