Die Schüler und Schülerinnen der Klassen 8a/9a besuchten im Rahmen des Geographieunterrichts den Weltladen in Regensburgs Altstadt. Beim Probieren verschiedener Schokoladen zur Begrüßung kamen die Schüler sehr schnell in die Diskussion mit der Besitzerin, wie viele unserer täglichen Konsumgüter aus fernen Ländern kommen und wie oft wir uns Gedanken dazu machen, unter welchen Bedingungen diese hergestellt werden. Wer dazu beitragen möchte, dass diese Bedingungen sozial und ökologisch fair gestaltet werden, konnte hier einige neue Möglichkeiten entdecken, wie man das ganz einfach durch sein eigenes Kaufverhalten tun kann.

A. Dauer